Neubau eines 55 m hohen Gebäudekomplexes mit Büros und Wohnungen – erstmalig vier Untergeschosse in der HafenCity

Aus einer vorbeifahrenden Barkasse auf der Elbe kann der neue Gebäudekomplex am Strandkai besonders gut in Augenschein genommen werden. In den drei eigenständigen Baukörpern sind die Firmenzentrale des Immobilienunternehmens Engel und Völkers, ein Apartmenthochhaus und ein Gebäudeteil mit Büros und Wohnungen beheimatet. Nicht sichtbar ist die gemeinsame Tiefgarage, die mit ihren vier Untergeschossen ein Novum in der HafenCity darstellt.

Bei der Baugrube handelt es sich um eine wasserdichte, dreifach ausgesteifte Trogbaugrube in Schlitzwandbauweise. Die Abmessungen betragen rund 54 x 60 m, die tiefste Stelle liegt etwa 17 m unter Gelände. Ein Stahlfachwerk bildete die obere Aussteifung, welche gegen den Verbau vorgespannt wurde. Die unteren Aussteifungen erfolgten durch Teildeckel in Massivbauweise in Höhe der Decken über dem 3. und 4. Untergeschoss. Im Endzustand wurde aus ihnen nach Schließen der für den Bodenaushub erforderlichen Deckelaussparungen die endgültige Geschossdecke. Die Gründung des Gebäudes übernimmt eine massive, bis zu 1,8 m dicke Sohlplatte.

In den aufgehenden Wohn- und Bürogeschossen kommen Stahlbetonflachdecken zum Einsatz. Die horizontale Aussteifung der Gebäude erfolgt durch die Stahlbetonwandscheiben der Treppenhaus- und Aufzugskerne. Die aussteifenden Bauteile werden in der Regel bis auf die Sohlplatte geführt. Alle tragenden Innenwände wurden aus Stahlbeton hergestellt. Durch Stahlbetonstützen kann in den Wohnbereichen auf tragende Wände verzichtet werden, was eine hohe Nutzungsflexibilität ermöglicht. Die Außenstützen stehen ab dem Erdgeschoss auf den Verbauwänden auf.

BauherrQuantum Immobilien AG, Engel und Völkers Gewerbe GmbH
ArchitektenRichard Meier & Partners
ProjektdatenBGF: 32.000 m², Tiefgarage: 200 Stellplätze
StandortHamburg
AuszeichnungHafenCity Umweltzeichen Gold
Fertigstellung2018

Unsere Leistungen

  • Tragwerksplanung
  • Planung Baugrube
  • Örtliche Bauüberwachung

Projektblatt als PDF

Weitere Projekte aus diesem Arbeitsgebiet

Ecomat

Bundestagsgebäude Schadowstraße 4

Quartier am Strandkai

Hortgebäude Freie Waldorfschule

Congress Center Hamburg

Alter Wall 10–32

Kaifu Bad

Hamburg Süd

Headquarter European XFEL

International School Hamburg

Westfield Hamburg-Überseequartier

Whitney Museum of American Art

Verwaltungssitz Hamburger Behörden

Cruise Center II Altona

Landratsamt Vogtlandkreis

Bikini Berlin

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zu einem unserer Projekte?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail:info@wtm-engineers.de