Flexibel und filigran überspannen drei Brückenflügel Kopenhagens Kanäle, zwei der Flügel sind beweglich und lassen Segelboote passieren

Im Rahmen des Fuß- und Radwegenetzausbaus hat die Stadt Kopenhagen einen Wettbewerb für eine neue Wegeverbindung über den Inneren Hafen sowie zwei Kanäle durchgeführt. Ausgezeichnet wurde der gemeinschaftliche Entwurf von Feichtinger Architectes und WTM Engineers für eine Rad- und Fußgängerbrücke mit drei Brückenarmen. Das Bauwerk über den Christianshavn Kanal und Trangraven liegt an einer Kanalkreuzung. Die Brücken formen eine Figur mit drei Ästen und einer zentralen verbindenden Plattform. Die ca. 70 m² große Plattform nimmt den festen Brückenarm auf und verbindet den Islands Plads mit den beiden Öffnungsflügeln. Ein Drehgelenk ist an der Verbindungsecke jedes Astes angebracht. Über einen unter der Brücke befindlichen Hydraulikmechanismus können die beiden Brückenarme unabhängig voneinander geöffnet werden und große Segelboote durchfahren lassen. Wenn beide Flügel geöffnet  sind, erinnert die Konstruktion an einen Schmetterling. Jeder Mechanismus besteht aus zwei Zylindern, um die Redundanz zu sichern. Während der Segelsaison öffnen sich die Flügel rund zehnmal am Tag. Das dauert maximal 90 Sekunden. Die gleiche Zeit wird für das Absenken benötigt.

BauherrStadt Kopenhagen
ArchitektenFeichtinger Architectes
Projektdatenzwei Klappbrücken, eine feste Brücke, max Stützweite: 23,0 m
StandortKopenhagen
Wettbewerb1. Preis, 2009
Fertigstellung2015

Unsere Leistungen

  • Wettbewerb
  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
  • Fertigungsüberwachung

Projektblatt als PDF

Weitere Projekte aus diesem Arbeitsgebiet

Fehmarnbelt Tunnel Puttgarden – Rødby

Butterfly Bridge

U-Bahn-Anbindung HafenCity

Süderelbquerung

Fußgängerbrücke Bremerhaven

Huntebrücke, A29

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zu einem unserer Projekte?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: info@wtm-engineers.de