Sechs bzw. acht Spuren erhalten abschnittsweise begrünten Deckel – das bringt Entlastung für Straßenverkehr und Anwohner

Aufgrund der hohen Auslastung der A7 mit täglich bis zu 150.000 Fahrzeugen wurde 2007 ein Ausbau der Strecke zwischen dem Elbtunnel und der Landesgrenze Schleswig-Holstein beschlossen. Anstelle von vier Fahrstreifen hat der Abschnitt zukünftig sechs bzw. acht Spuren. Umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen zum Schutz der Anwohner werden ebenfalls umgesetzt. Die Strecke ist in drei Bauabschnitte unterteilt. Der 3,6 km lange Abschnitt Schnelsen erhält auf einer Länge von 565 m eine Überdeckelung durch einen zweizelligen Tunnel in offener Bauweise. Mehr als acht Meter hohe und teilweise weit auskragende Lärmschutzwände mit insgesamt sieben Kilometer Länge entstanden entlang der Autobahn. Darüber hinaus war der Abbruch von Überführungsbauwerken sowie Umbau und Anpassung weiterer Ingenieurbauwerke notwendig. Der Tunnel wurde als wasserundurchlässige Betonkonstruktion ausgebildet und auf Bohrpfählen tief gegründet. Der Betondeckel hat eine Dicke von rund einem Meter. Eine Aufschüttung mit 1,2 m Erdreich bildet die Basis für seine komplette Begrünung, auf Teilflächen wird ein Kleingartenidyll entstehen. Während der gesamten Bauzeit musste der Verkehr aufrechterhalten werden.

BauherrDEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanung- und -bau GmbH
ProjektpartnerIngenieurbüro Grassl GmbH
ProjektdatenGesamtlänge: 3,6 km, Tunnel: 565 m, Lärmschutzwände: 7,0 km
StandortHamburg
Fertigstellung2019

Unsere Leistungen

  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
  • Planfeststellung

Projektblatt als PDF

Weitere Projekte aus diesem Arbeitsgebiet

Instandsetzung U3 Innenstadt

Siegtalbrücke

A7-Ausbau Abschnitt Hamburg-Schnelsen

Langenhorn Nord

Forschungsanlage European XFEL

Huntebrücke, A29

Fußgängerbrücke Bremerhaven

Süderelbquerung

Fehmarnbelt Tunnel Puttgarden – Rødby

Butterfly Bridge

U-Bahn-Anbindung HafenCity

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zu einem unserer Projekte?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail:info@wtm-engineers.de