Umgestaltung des Grasbrookhafens zur Sportbootmarina einschließlich neuer Ufereinfassungen, Treppen, Rampen und terrassierten Freiflächen

Die Marco-Polo-Terrassen liegen zwischen Kaiserkai und Strandkai in der westlichen HafenCity. Am Kopf des Grasbrookhafens entstanden Freiflächen, die auf drei Ebenen vom hochwassersicheren Warftenniveau hinunter zum Wasser führen.
Die einzelnen Terrassen wurden mit besonders gestalteten Winkelstützwänden abgefangen und über Treppen und Rampen miteinander verbunden. Unterschiedliche Oberflächenmaterialien, Grünflächen und Holzdecks sorgen für eine hohe Aufenthaltsqualität und laden zum Verweilen auf den Freiflächen ein. Die Ufereinfassung wurde durch eine bogenförmig verlaufende Spundwand realisiert. Die Gestaltung des Holmes erfolgte mit großformatigen Stahlbetonfertigteilen. Hinter der Spundwand wurde das Hafenbecken mit Sand verfüllt.

BauherrHafenCity Hamburg GmbH
ArchitektenEnric Miralles Benedetta Tagliabue, EMBT Arquitectes Associats SL
ProjektdatenFläche: 5.700 m², Länge der Uferwände: 160 m
StandortHamburg
Fertigstellung2007

Unsere Leistungen

  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
  • Bauoberleitung
  • Örtliche Bauüberwachung

Projektblatt als PDF

Weitere Projekte aus diesem Arbeitsgebiet

Offshore-Windpark Baltic 2

Marco Polo Terrassen HafenCity

Südkaje Hafen Helgoland

Küstensicherung Gemeinde Scharbeutz

Frankenbach Container Terminal

Whitney Museum of American Art

Wehranlage Geesthacht

5. Schleusenkammer Brunsbüttel

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zu einem unserer Projekte?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail:info@wtm-engineers.de