Schutzmaßnahmen gegen Sturmflutereignisse – gelungene Integration von Strandübergängen und angrenzenden Bauwerken

Die Gemeinde Scharbeutz liegt an der Lübecker Bucht. Der ca. 5,4 km lange Küstenabschnitt mit breitem Sandstrand, Strandwall und dahinterliegender Promenade, Straße und Bebauung war Sturmflutereignissen weitgehend ungesichert ausgeliefert. Zum Schutz der Bewohner wurde der Küstenschutz umfangreich verbessert. Die Umsetzung erfolgte in fünf Bauabschnitten. Eine Hochwasserschutzwand mit vorgelagertem Erosionsschutz aus geotextilen Sandcontainern sichert nun das Hinterland vor Überflutungen. Zahlreiche Strandübergänge, strandnahe Gebäude und sonstige Bauwerke wurden in die Maßnahme eingebunden. Durch naturnahe Geländemodelierung und standortgerechte Bepflanzung mit Strandhafer integriert sich das Bauwerk so in die Dünen, dass der natürliche Charakter des Küstenabschnitts erhalten bleibt. Zur Aufgabe gehörte neben einer engen Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden auch die Mitwirkung bei der breit aufgelegten Öffentlichkeitsbeteiligung.

BauherrGemeinde Scharbeutz
ProjektdatenGesamtlänge: 5,4 km
StandortScharbeutz
Fertigstellung2013

Unsere Leistungen

  • Objektplanung
  • Tragwerksplanung
  • Bauoberleitung
  • Örtliche Bauüberwachung

Projektblatt als PDF

Weitere Projekte aus diesem Arbeitsgebiet

Wehranlage Geesthacht

5. Schleusenkammer Brunsbüttel

Offshore-Windpark Baltic 2

Südkaje Hafen Helgoland

Frankenbach Container Terminal

Küstensicherung Gemeinde Scharbeutz

Whitney Museum of American Art

Marco Polo Terrassen HafenCity

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zu einem unserer Projekte?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: info@wtm-engineers.de