Der organisch geformte Neubau im Prenzlauer Berg in Berlin verfolgt mit seiner Holzbauweise einen konsequenten ökologischen Ansatz

Das Hortgebäude der Waldorfschule am Prenzlauer Berg besteht aus mehreren organisch geformten Baukörpern, die direkt an das fünfgeschossige Bestandsschulhaus aus den 1970er-Jahren anschließen. Der Neubau in seiner freien Form wurde in Holzbauweise mit naturbelassenen und nachwachsenden Baustoffen errichtet. Die eingesetzten Hölzer stammen aus der Region und sollen möglichst unbehandelt dem natürlichen Alterungsprozess unterworfen werden. Die in Teilen zweigeschossige Konstruktion wurde als Holzständerbauweise in großen Teilen vorgefertigt und krangeführt aufgestellt. Besondere Herausforderung war hierbei die Umsetzung der in organischer Form geplanten Architektur in eine werksgerechte Vorfertigung. Der ökologische Materialeinsatz wurde auch im Innenausbau fortgesetzt. Holzböden und Lehmputzwände prägen das Ambiente. Der Neubau ist ein sichtbares Zeichen für ganzheitliches, ressourcen- und klimaschonendes Planen und Bauen.

BauherrFörderverein Schulemachen e.V
ArchitektenMONO Architekten
ProjektdatenBGF: 700 m²
AuszeichnungBerliner Holzbaupreis 2019, Kategorie Neubau Fritz-Bender-Baupreis 2020
Fertigstellung2017

Unsere Leistungen

  • Tragwerksplanung
  • Thermische Bauphysik

Projektblatt als PDF

Weitere Projekte aus diesem Arbeitsgebiet

Ecomat

Bundestagsgebäude Schadowstraße 4

Quartier am Strandkai

Hortgebäude Freie Waldorfschule

Congress Center Hamburg

Alter Wall 10–32

Kaifu Bad

Hamburg Süd

Headquarter European XFEL

International School Hamburg

Westfield Hamburg-Überseequartier

Whitney Museum of American Art

Verwaltungssitz Hamburger Behörden

Cruise Center II Altona

Landratsamt Vogtlandkreis

Bikini Berlin

Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zu einem unserer Projekte?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail:info@wtm-engineers.de