WTM Engineers-Projekt preisgekrönt

Berliner Hortgebäude aus nachwachsenden Rohstoffen überzeugt mehrfach Jurys.

Das Hortgebäude der Waldorfschule am Prenzlauer Berg erhält im Rahmen des Berliner Holzbaupreises 2019 in der Kategorie „Neubau“ eine Auszeichnung. Mit seinem konsequenten ökologischen Ansatz überzeugte das Holzbauprojekt bereits Anfang des Jahres auch in einem bundesweiten Wettbewerb. Es gewann in der Kategorie „Öffentliches Bauen“ und wurde mit dem „HolzbauPlus“-Preis ausgezeichnet. Der organische Baukörper besticht durch seine freie Form in Holzständerbauweise mit naturbelassenen und nachwachsenden Baustoffen. Die eingesetzten Hölzer stammen aus der Region und sollen möglichst unbehandelt dem natürlichen Alterungsprozess unterworfen werden. Der ökologische Materialeinsatz wird auch im Innenausbau fortgesetzt. Das nachhaltige Konzept setzt so ein sichtbares Zeichen für ganzheitliches, ressourcen- und klimaschonendes Planen und Bauen.

Der Entwurf stammt von MONO Architekten Berlin, für die Tragwerksplanung war WTM Engineers verantwortlich.

Weitere Informationen liefert folgende Seite:

https://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/baukultur/berliner_holzbaupreis/